Gottesdienst in Coronazeiten

Aktuelle Corona-Regeln ab 21.11.2021

CORONA VERORDNUNGFORMULAR

Wie wir uns und Andere im Gottesdienst schützen

Wie läuft ein Gottesdienst in Coronazeiten ab?

Wenn Sie sich entschieden haben am Gottesdienst in der Brückengemeinde teilzunehmen, müssen Sie an der Türe nach dem Händedesinfizieren ein Formular ausfüllen oder ein bereits im Voraus ausgefülltes Formular mit ihrem Namen und einer Kontaktmöglichkeit abgeben. Das Betreten ist nur mit einem richtig aufgesetzten Mundschutz erlaubt!

Vor dem Betreten des Saals warten Gemeindemitglieder, die Ihnen einen freien Platz zuweisen. Sie dürfen nur mit den Personen aus Ihrem Haushalt zusammensitzen. Alle anderen Stühle sind mit Abstand gestellt, so dass immer der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann.

Es dürfen nur eine reduzierte Anzahl an Gottesdienstbesuchern in den Saal gelassen werden. Der Saal wird immer wieder während des Gottesdienstes gelüftet. Bitte achten Sie auf ausreichend warme Kleidung und nehmen Sie Ihre Jacke mit an den Platz.

Nach dem Gottesdienst muss das Gebäude über die drei Ausgänge des Saals geordnet verlassen werden.

Der Gottesdienst ist auf eine Stunde gekürzt.

Füreinander sorgen und umsichtig handeln.

Bitte halten Sie sich gut an die Corona-Bestimmungen. Nur so können wir weiterhin einen Live-Gottesdienst garantieren. Wir freuen uns auf Sie!

Und bei den Kindern?

Auch bei den Kids werden direkt am Eingang die Hände desinfiziert. Die 3-5 jährigen waschen Ihre Hände mit den Eltern vor dem Betreten des Gruppenraumes. Die Momentan notwendige Erfassung der Daten erfolgt durch unser Einchecksystem.

Alle Kinder ab 6 Jahren müssen während des gesamten Gottesdienstes eine medizinische Mund-Nasen-Maske tragen. Anhand eines Leitsystems werden die Kinder direkt in ihre jeweiligen Gruppenräume/-bereiche geführt, so dass sich die verschiedenen Kleingruppen untereinander nicht begegnen. Während des Kindergottesdienstes wird der Raum regelmäßig gelüftet.

Am Ende des Gottesdienstes, verlassen die Kinder in ihren Kleingruppen das Gebäude und gehen selbständig zu ihren Eltern, ausgenommen davon sind die Goldfische und Seepferdchen (3-7 jährigen), diese werden von ihren Eltern abgeholt. Wir bitten auch alle anderen Eltern ihre Kinder direkt nach dem Gottesdienst in Empfang zu nehmen um unnötige Kontakt unter den Kindern zu vermeiden. Das gemeinsame Singen ist momentan noch nicht möglich. Die Dauer des Kindergottesdienstes orientiert sich am Erwachsenengottesdienst und ist daher auch auf eine Stunde gekürzt.

Kleingruppen und Treffen

Aktuell können Kleingruppen, Hauskreise, Bibelkurse und Treffen nach der 3G Regel (geimpf / genesen / getestet) stattfinden.

Viele Treffen finden aber über Telefon, Videokonferenzen und Chatgruppen statt. Bitte wenden Sie sich an den zuständigen Organisator um herauszufinden welche Möglichkeiten zur Verfügung stehen.